VORMAUERZIEGEL


Vormauerziegel und Klinker sind eine der schönste Varianten, die Fassade eines Gebäudes zu gestalten.

Wie eine zweite Haut schützen sie das Haus vor Wind und Wetter. Hinzu kommt eine Langlebigkeit, die dem Eigentümer über Jahrzehnte jeden Instandhaltungsaufwand spart.


Regenschutz

Feuchtigkeit von außen wird von der Fassade aufgenommen und nach dem Regen schnell wieder nach außen abgegeben. Selbst bei Dauer- oder Schlagregen kommt so keine Nässe an die Innenschale.

Schallschutz

Zweischalig bauen mit Vormauerziegeln heißt auch, einen besonders guten Schutz vor Lärm zu haben. Die Schallwellen klingen im Hohlraum der Luftschicht weitgehend ab.

Natürliches Bauen

Alle Terca Vormauerziegel und Klinker sind baubiologisch reine Naturprodukte aus Ton und Lehm und von garantierter Güte. Zusammen mit einer Hintermauer aus Poroton-Ziegeln bilden unsere Verblender nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein vorbildliches, ökologisches Wandbausystem.


Witterungsschutz auch bei höchster Klimabeanspruchung

Neben ihrem guten Aussehen hat eine Fassade aus Verblendern die Aufgabe, alle möglichen Witterungseinflüsse von der tragenden Innenwand und gegebenenfalls ihrer Dämmschicht abzuhalten. Die Lebensdauer des gesamten Hauses erhöht sich dadurch ganz erheblich.


Schutz vor Hitze und Kälte

Ein Haus mit Vormauerziegelfassade hat im Inneren immer angenehmes Klima. Die Wärme des Tages wird in der Außenwand gespeichert und in der Nacht wieder abgegeben. Das Haus heizt sich im Sommer nicht auf. Im Winter bleibt die Kälte draußen. Allein durch die Konstruktion der zweischaligen Wand ist jedes Wärmedämmniveau erreichbar.


Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Die Vielfalt der unterschiedlichen Oberflächenstrukturen und Farben, die Terca Vormauerziegel und Klinker bieten, wird ergänzt durch verschiedene Mauerwerksverbände und Fugenfarben. So sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und es entstehen Häuser mit eigenständigem Charakter und unverwechselbaren Charme.

Retro-Vormauerziegel

Rustikale Oberfläche mit leicht gebrochenen Kanten

Retro-Vormauerziegel verleihen jeder Fassade eine außergewöhnliche, althergebrachte Ausstrahlung. Die Oberfläche der Vormauerziegel wird in einem speziellen Fertigungsprozess künstlich veraltet. Dadurch erhalten sie eine besonders rustikale, unregelmäßige Oberfläche und die charakteristischen leicht gebrochenen Kanten.

Durch die künstliche Alterung bieten sich die attraktiven Retro-Sorten immer dort an, wo ein harmonischer Bezug zu historischem Umfeld hergestellt werden soll. Aber auch in der modernen Architektur setzen sie reizvolle Akzente.


Handform

Einzigartig in Form und Oberfläche

Handformziegel sind unregelmäßiger in Form und Oberfläche und bieten einen traditionellen und exklusiven Look. Die Schönheit von einst erwacht mit nostalgischen handgefertigten Ziegeln zum Leben.

Beim Handformverfahren werden die Rohlinge wie mit einer Kuchenform einzeln geformt. Als Trennmittel dient Sand, welcher die rustikale Oberfläche der Handformziegel prägt.

Wasserstrich

Ungeschliffene Oberfläche und spezielle Textur

Moderne Herstellungsverfahren machen es möglich, dass auch traditionelle, rustikal anmutende Formen ihren Platz in der Architektur behalten haben.
 
Bei der Herstellung von Wasserstrichziegeln - auch Handstrich genannt - wird der Ton durch Drehtischpressen gedrückt und erhält durch den Einsatz von Wasser als Trennmittel seine typische Oberflächenstruktur.


Strangpress

Straffe und glatte Seiten

Beim Strangpressverfahren wird die Tonmasse – ähnlich wie bei der Herstellung von Spritzgebäck – unter Druck zu einem Tonstrang gepresst. Mittels feiner Drähte werden die Ziegelrohlinge im Anschluss auf die erforderliche Höhe geschnitten. So entstehen die geradlinigen, sogenannten Strangpressverblender mit wahlweise glatter oder rustikaler Oberfläche.

Eine Besonderheit unter den stranggepressten Vormauerziegeln sind Klinker. Die bei sehr hohen Temperaturen gebrannten Ziegel haben einen sehr hellen Klang.


Ringofenbrand

Unikate aus dem Ringofen

Nach der Formgebung und dem Trocknen werden die Ziegel heute meist in modernen Tunnelöfen gebrannt. Nur noch vereinzelt gibt es die traditionellen Ringöfen, in denen erfahrene Brennmeister jeden Ziegel zu einem Unikat werden lassen. Unser Werk im belgischen Maaseik besitzt einen der letzten in Westeuropa betriebenen Ringöfen. Das besondere dieses Verfahrens: Die Ziegel stehen und die brennende Kohle bewegt sich am Ziegel entlang. Ein zeitintensiver Prozess mit hohem manuellen Aufwand.

OUD DAMME

OUD TORHOUT

OUD KEMPISCH

OUD NIEUWPOORT

BELLUNO

RAVELLO

OUD VELDSTEEN

OUD RIEME

CIENNA

LEVANTO

OUD LAETHEM

AGORA SUPERWEIß

BRICK DE BEERSE

OUD MALLE

TRENTINO

VELDBRAND EXTERIEUR

AGORA GRAPHITSCHWARZ

VALETA

WEITERE FARBEN UND AUSFÜHRUNGEN

Hier findest Du den Komplettkatalog rund um das Thema Fassade.


Außerdem gibt es auch die Möglichkeit die Fassade mit Klinkerriemchen zu verkleiden.