POLYGONALPLATTEN


Diese Platten sind auch bekannt als Bruchplatten. Ihr unregelmäßiger Bruch und die verspielten Formen sorgen bei Terrassen, Gartenwegen und auch Einfahrten oder Eingangsbereichen für einen natürlichen Look.

Polygonalplatten sind in verschiedenen Gesteinen, Farben und auch Veredelungen erhältlich.

QUARZIT

Quarzit-Polygonalplatten passen hervorragend ins Bergische Land und seinen Baustil. Sowohl in Kombination mit Kalksteinen als auch Bergischer Grauwacke überzeugt der Quarzit mit seiner einzigartigen Farbvielfalt.

Quarzit ist das härteste Gestein im Natursteinbereich. Quarzitplatten sind unempfindlich gegen Frost und Schmutz und nehmen äußerst wenig Wasser auf. Nur wenige Quarzite lassen sich aufgrund seiner hohen Widerstandsfähigkeit spalten. Diese Härte bedingt quasi den Zuschnitt von Polygonalplatten, denn für diese Form von Terrassen- oder Gehwegbelägen ist nur wenig Bearbeitung notwendig.
Quarzitplatten sind weiß bis grau und von gelb über orange bis hin zu rot und pink. Sie haben meist einen zarten Schimmer. Jede Platte, jedes kleine Stück wirkt in seiner Farbe und Muster einzigartig.

PORPHYR

Wie viele andere Natursteine auch, zeichnet sich Porphyr durch Frostsicherheit, Abriebfestigkeit und Tausalzbeständigkeit aus. Er wird also gerne als Terrassenplatten verwendet. Noch beliebter ist Porphyr allerdings als Polygonalplatte für Wege. Er ist rustikal und dennoch besonders. Gerade in Verbindung mit der regionalen Grauwacke oder Gartenteichen trägt er wesentlich zu einer außergewöhnlichen Gartengestaltung mit bei. Durch seine Farbvielfalt, bordeauxrot bis orange und violett bis grau, ist das das vulkanische Gestein auch sehr einfach zu kombinieren.

SANDSTEIN

Die meisten Polygonalplatten werden aus Sandstein, er sogenannten Indischen Grauwacke gefertigt. Dieser Sandstein ist ein meist ein frostbeständiger Hartsandstein. Farblich bietet Sandstein eine Vielfalt leuchtender und warmer Farben. Mit seinen naturnahen, erdigen Farben, in Verbindung mit einer rauen Oberfläche, versprüht Sandstein einen natürlichen gemtülichen Charme.